Back | WordLists

German - german.txt

Download Complete Wordlist (202.22 K)
Showing 99 Randomly Sampled Lines...
Aber Israel streckte seine rechte Hand aus und legte
Da sprach er zu ihm: Siehe, ich
Und der Pharao sprach zu Josef: Ich bin der Pharao, aber ohne deinen Willen soll niemand seine Hand oder seinen F
Mischma, Duma, Massa,
mir auch geschworen hat: Dies Land will ich deinen Nachkommen geben -, der wird seinen Engel vor dir her senden, daß
ommt Rebekka heraus mit einem Krug auf ihrer Schulter und geht hinab zum Brunnen und schöpft. Da sprach ich zu ihr: Gib mir
und errichtete dort einen Altar und nannte ihn "Got
t und denkt nicht, daß ich darum zürne, daß ihr mich hierher verkauft habt; denn um eures Lebens willen hat mic
haben auch anderes Geld mit uns herabgebracht, Getreide zu kaufen. Wir wissen aber nicht, we
Völker sollen dir dienen, und
sich dort eine Frau zu nehmen; er hatte ihn nämlich gesegnet und ihm geboten: Du sollst dir keine Frau nehmen von den Töcht
Und ehe er ausgeredet hatte, siehe, da kam heraus Rebekka, die Tochter Betuëls, der ein Sohn der
Diese zwanzig Jahre bin ich bei dir gewesen,
Und nun, ihr habt mich nicht herg
Da antworteten Laban und Betuël und sprachen: Das kommt vom HERRN, darum können wir nichts dazu sagen, w
So wohnte Isaak zu Gerar.
ine Brüder hab ich ihm zu Knechten gemacht, mit Korn und Wein hab ich ihn versehen; was soll ich nun dir noch tun, mein Soh
den zu einer großen Menge, und der HERR hat dich gesegnet auf jedem meiner Schritte. Und nun, wann soll ich auch für
ebensjahr Noahs am ersten Tage des ersten Monats waren die Wasser vertrocknet auf Erden. Da tat Noah das Dach von der Arche
Josef aber sprach zu ihnen: Wie habt ihr das tun können? Wußtet ihr nicht, da
Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und meh
h einen Widder hinter sich in der Hecke mit seinen Hörnern hängen und ging hin und nahm den Widder und opferte ihn zum Bran
Da sandte der Pharao hin und ließ Josef rufen, und sie ließen ihn e


36. Kapit
Da nahmen sie Josefs Rock und schlachteten einen Ziegenbock und tauchten den Rock ins Blut
Als nun Lot sich von Abram getrennt hatte, sprach der HERR zu Abram: Hebe deine Augen auf
So machte sich Rebekka auf mit ihren Mägden, und sie s
Da kam einer, der entronnen war, und sagte es Abram an, dem Hebräer, der da wohnte im Hain Mamres, des Amoriters
Und seinem Vater sandte er zehn Es
Als nun das Wasser in d
Willst du ihn aber nicht senden, s
! Euer Gott und eures Vaters Gott hat euch einen Schatz gegeben in eure Säcke. Euer Geld habe ich erhalten. Und er führte S
e gefunden vor dir, so nimm mein Geschenk von meiner Hand; denn ich sah dein Angesicht, als sähe ich Gottes Angesicht, und


34. Kapitel

Die Schandtat an Dina und das Blutbad zu Sichem


nf weniger als fünfzig Gerechte darin sein; wolltest du denn die ganze Stadt verderben um der fünf willen? Er sprach: Finde
und sah Ephraims Kinder bis ins dritte Glied. Auch die S
Da ließ Gott der
Da machte sich Jakob auf von Beerscheba. Und die Söhne Israels hoben Jakob, ihren Vater, mit ihren Kindern und
Und er weinte laut, daß es die Ägypte
Denn wie soll ich hinaufziehen zu meinem Vater, wenn der Knabe nicht mit mir ist? Ich könnte den Jammer nicht s
Und ehe er ausgeredet hatte, siehe, da kam heraus Rebekka, die Tochter Betuëls, der ein Soh
deinen Krug und laß mich trinken, und es sprechen wird: Trinke, ich will deine Kamele auch tränken -, das sei die, d
Da sprach er: Ich will wieder zu dir kommen übers Jahr; siehe,
Weil du aufwalltest wie Wasser, sollst du nicht der Oberste sei
da er doch ein großes und mächtiges Volk werden soll
Die Söhne Rahels waren: Josef und Benjami
und neigte mich und betete den HERRN an und lobte den HERRN, den Gott Abrahams, meines Herrn, der mich den r
m ebendieselben Worte und sprach: Der hebräische Knecht, den du uns hergebracht hast, kam zu mir herein und wollte seinen M
Und siehe
Und Jakob sprach zu Laban: Gib mir nun meine Braut; denn die Zeit ist da, daß ich zu ihr


33. Kapitel

Jakobs Versöhnung mit Esau


Abe
Da sprach unser Vater: Zieht wieder hin und k
Dazu hat Sara, die Frau meines Herrn, einen Sohn geboren meinem Herrn in se
en gesagt hatte. Und als er die Wagen sah, die ihm Josef gesandt hatte, um ihn zu holen, wurde der Geist Jakobs, ihres Vate
Laban antwortete und sprach zu
u hättest mich leer ziehen lassen. Aber Gott hat mein Elend und meine Mühe angesehen und hat diese Nacht rechtes Urteil ges
Darum habe ich dich auch behütet, daß du nicht wider mich sündigtest, und habe es nicht zugelassen, daß du sie
und lasse sie sammeln den
lig;en sehr und sprach: Wer? Wo ist denn der Jäger, der mir gebracht hat, und ich habe von allem gegessen, ehe du kamst, un
Dann wollen wir unsere Töchter euch geben und eure Töchter uns nehmen und bei euch wohnen und ein Volk sein.
Und Esau sprac
ben. Und der Engel Gottes rief Hagar vom Himmel her und sprach zu ihr: Was ist dir, Hagar? Fürchte dich nicht; denn Gott ha
Da sprach der HERR zu Abraham: Warum lacht Sara und spricht: Meinst du, daß es wahr sei, da&szli


18. Kapitel

Der HERR bei Abraham in Mamre


Du hast gesagt: Ich will dir wohltun und deine Nachkommen machen wie den Sand
Da sprachen sie zu ihm: Wo ist Sara, deine Frau? Er antwortete: Drinnen im Zelt.
Und die Männer sprachen zu Lot: Hast du hier noch einen Schwiegerso
Und Jakob stand früh am Morgen auf und nahm den Stein, den er zu seinen Häupten gelegt hatte, und richte


10. Kapitel

Die Völkertafel

(vgl. 1. Chr 1,5-23)


Haran aber starb vor seinem Vater Terach in seinem Vat
So diente Jakob um Rahel sieben Jahre, und es kam ihm vor, als wäre
Isaak aber war vierzig Jahre alt, als er Rebekka zur Frau nahm, die Tochter Betuëls, des Aramäers a
Als nun Josef ins Haus trat, brachten sie ihm das Geschenk ins Haus, das sie mitgebracht hatten, und f
Und nach ihnen werden sieben Jahre des Hungers kommen, so daß man vergessen wird alle Fülle in Ägyptenland. Un
Von den Vögeln nach i
Sie antwortete: Hast du nicht genug, da&sz
Er sagte aber von Sara, seiner Frau: Sie ist meine Schwester. Da sandte Abimelech, de
Und wie er uns deutete, so ist's gekommen; denn ich bin wieder in mein Amt gesetzt, aber jener wurd


11. Kapitel

Der Turmbau zu Babel


Da sprach Lea: Wohl mir, denn mich werden selig preisen die Töchter. Und nannte ihn Asser.
nur wenige Leute. Wenn sie sich nun gegen mich versammeln, werden sie mich erschlagen. So werde ich vertilgt samt meinem H
h zeugen, wenn du kommst wegen meines Lohnes, den ich von dir nehmen soll: was nicht gefleckt oder bunt unter den Ziegen un



Als nun Abram neunundneunzig Jahre alt war, erschien ih
Die Söhne Noahs, die aus der Arche gingen, sind diese: Sem, Ham und Jafet. Ham aber ist der
Un
und das Gold des Landes ist kostbar. Auch findet man da Bedolachharz und den Edelstein Schoham.
und stellte die Mägde mit ihren Kindern vornean und Lea mit ihren Kindern dahinter und Rahel mit
Sie sprach zu ihm: Ich bin die Tochter Betuëls, des Sohnes der Milka,
Sie antworteten aber: Durfte er denn an unserer Schwester wie an einer Hure handeln?
mien kam, starb mir Rahel im Land Kanaan auf der Reise, als noch eine Strecke Weges war nach Efrata, und ich begrub sie dor
gestürzt und in Verruf gebracht bei den Bewohnern dieses Landes, den Kanaanitern und Perisitern, und ich habe nur wenige Le
Die Söhne Rubens: Henoch, Pallu, Hezron und
Und Jako
Die Söhne Rahels, der Frau Jakobs: Josef und Benjamin.
Denn all das Land, das du siehst, will ich
Er aber sprach: Was hast du getan? Die St
Da wies ihn Gott der HERR aus dem Garten Eden, daß er



Back | WordLists